06 Oktober 2015

Partnerschaft zum Europafest besiegelt

Partnerschaft zum Europafest besiegelt

Die langjährige Patenschaft, die Bad Dürkheim unmittelbar nach der Wende für Bad Berka übernommen hatte, wurde nun auf neue Füße gestellt. Die Bürgermeister Wolfgang Lutz und Dr. Volker Schaedel unterzeichneten am 3. Oktober, im Rahmen der festlichen Stadtratssitzung zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit die Partnerschaftsurkunde. Als „Trauzeugen“ fungierten die Bürgermeister der Partnerstädte Solesmes, Paul Sagniez und Zabno, Stanislaw Kusior. 

Zuvor hatte Klaus Lutterberg die Festrede gehalten, für die er stehende Ovationen erhielt. Der erste nach der Wende frei gewählte Bürgermeiste hatte die Paten- und Partnerschaften maßgeblich mit aufgebaut und pflegt sie bis heute. Mit zahlreichen Anekdoten erinnerte er an deren Werdegang, warnte aber zugleich vor dem Verdruss vieler Bürger, 25 Jahr nach der Einheit nicht mehr ihr Wahlrecht zu nutzen. Die Sorgen der Menschen seien insbesondere auch in der Flüchtlingsfrage ernst zunehmen.

 

In seinem Grußwort erinnerte Bad Dürkheims Bürgermeister Wolfgang Lutz: “Der Weg der reinen Verwaltungshilfe wurde aber bald verlassen.“ Es seien über die Jahre viele persönliche Kontakte entstanden. Die längste Verbindung besteht zwischen der Liedertafel 1859 Ungstein und dem Männergesangverein Bad Berka. „Das Zweckbündnis der Anfangszeit entwickelte sich immer mehr zu einer breiten und tief verwurzelten Freundschaft so Lutz weiter. Abschließend betonte er: „Wenn diese Partnerschaft einen Namen hat, dann ist es der von Klaus Lutterberg.“

 

Solesmes’ Bürgermeister Paul Sagniez, der zeitgleich seinen Antrittsbesuch machte, freute sich über die herzliche Aufnahme in Bad Berka. Seine Grußworte übersetzte die Bad Berkaer Gymnasiastin Stella Linnekogel, die ein Schuljahr im französischsprachigen Teil Kanadas absolvierte. Unter großem Beifall schloss er seine Gastrede mit den Worten „Es lebe Deutschland, es lebe Polen, es lebe Frankreich!“

„Als Geschenk für Europa“ bezeichnete Stanislaw Kusior, Bürgermeister von Zabno den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung Deutschlands. „Sie gab uns die Chance auf solche Freundschaften“ so Kusior weiter.

 

Mit zwei ganz besonderen Tropfen haben die Bad Dürkheimer und Bad Berkaer  gemeinsam mit den Freunden aus den anderen Partnerstädten Zabno und Solesmes sowie aus der Patenstadt Bad Wildungen auf die neue Partnerschaft angestoßen. Bad Dürkheims Stadtrat Kurt Freund von der Winzergenossenschaft Vier Jahreszeiten servierte zunächst einen ganz frischen Wein des Jahrganges 2015, ehe alle stehend die Gläser mit einem Wein aus dem Jahr 1990 erhoben.

 

Ein weiterer Höhepunkt war der große Europa-Ball am Abend mit der Bad Berkaer Band „Holm and the Hardliner“, zu dem auch viele Bad Berkaer Bürger kamen.

 

 

Ein ganztägiger Besuch der Landeshauptstadt Erfurt stand am Sonntag auf dem Programm. Beim gemütlichen Abendessen im Zeughaus war noch einmal Gelegenheit für viele persönliche Gespräche. Bürgermeister Dr. Volker Schaedel und EuropaVereins-Vorsitzender Sebastian Lutterberg nutzten die Gelegenheit zugleich, um allen Organisatoren und Unterstützern zu danken. Ein besonderer Dank ging an den EuropaVerein, der die Unterbringung nahezu aller Gäste privat in Gastfamilien organisierte, natürlich an die Gastfamilien selbst, an Frau Ute Lemke und Frau Jutta Almeroth von der Stadtverwaltung für die maßgebliche Vorbereitung des Festwochenendes, an Frau Stella Linnekogel und Frau Joanna Block für die Simulatanübersetzungen, an den Kneipp-Verein, den Feuerwehrverein, den Berkschen Carnevals Verein für die Unterstützung bei der Durchführung des Wochenendes und an die Thüringer Energie AG, die Firma Umbreit Energietechnik, das Planungsbüro Katzung, die Firma Wachenfeld, das Planungsbüro I.P.I. Infraplan Ingenieure, das Planungsbüro Thomas Schmidt Ingenieurconsult, die Familie Reiner Bode, sowie die Teilnehmer der letzten Bürgerreise für ihre erhebliche finanzielle Unterstützung.

 

Gez.

Dr. Volker Schaedel                                                                         Sebastian Lutterberg

Bürgermeister                                                                                  Vorsitzender EuropaVerein

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.